katechismus21

» Startseite  » Buchstabe M  » Michael  » Michaelistag

Buchstabe M

Michael

Dieser Erzengel gilt als Fürst der himmlischen Heerscharen, als Anführer der Engel im Kampf gegen den Fürsten der Finsternis, also den Teufel. Dargestellt wird er oft als Drachenbesieger. Der Drache ist dabei das Symbol für den Teufel.

Dieser in der Bibel namentlich genannte Engel ist der Patron, also der Schutzherr, der katholischen Kirche.

In der katholischen sowie der evangelischen Kirche ist diesem Erzengel und Schutzpatron der 29. September gewidmet.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Luzifer Patron
Michael Nothelfer

Zusatzinformationen zu Michael:

Als Tag des Erzengels Michael wird in der evangelischen sowie katholischen Kirche der 29. September als Michaelistag gefeiert; bzw. der Sonntag vor dem 29.09.

Erscheinungen des Erzengels Michael

Erzengel Michael als Schutzpatron

Engel Michael in der Bibel

Erzengel Michael in der Kunst

Erscheinungen des Erzengels Michael

Die besondere Verehrung dieses Erzengels ist auch in seinen aufsehenerregenden Erscheinungen begründet. In den Jahren 490 bis 493 erschien Michael mehrmals verschiedenen Menschen in der Gegend um die süditalienische Stadt Siponto (am Absatz des italienischen Stiefels). Italiens bedeutendster Wallfahrtsort, Berg Monte Gargano mit seiner Michaelisgrotte, zeugt noch heute von diesen Erscheinungen.

Die Bronze-Statue des Erzengel Michaels auf der Engelsburg in Rom
Statue des Erzengel Michaels
auf der Engelsburg in Rom
1752 dort angebracht

Im Jahr 590 wütete die Pest in Rom. Papst Pelagius II († 590) fiel ihr zum Opfer. Sein Nachfolger, Papst Gregor (590–604), rief sofort den Erzengel Michael um Hilfe. Der erschien darauf über dem Mausoleo di Adriano, dem Mausoleum (Grabmahl) des Kaisers Hadrian. Michael hielt sein Schwert kämpferisch in der Hand und steckte es in die Scheide. Damit zeigte er, "Ich habe die Pest ist besiegt" und die Pest war besiegt. Seither heißt das Hadriansmausoleum Castel Sant Angelo, zu deutsch: "Engelsburg".

 

Der Heilige Michael als Schutzpatron (Schutzherr)

Das Banner des Erzengels Michael
Banner des Erzengels Michael

Der Heilige Michael Michael gilt nicht nur als als Schutzpatron der katholischen Kirche, sondern auch als Schutzherr Deutschlands. Dieser Titel ist zurückzuführen auf die "Schlacht auf dem Lechfeld", im Jahre 955, die als Geburt der deutschen Nation gilt. Otto der Große, Herzog von Sachsen und König des Ostfrankenreiches, später römisch-deutscher Kaiser, besiegte damals die ins Reich immer wieder einfallenden Ungarn unter dem Banner, des des Erzengels Michael.

Die Erzengel Michael gelten als Begleiter durch Leben und Tod, Michael besonders als Begleiter und Schutzpatron über das Leben hinaus ins Jenseits. Daher tragen viele Trauerkapellen / Friedhofskapellen seinen Namen.

Die Anrufung des Erzengels Michael im Gebet

Die Bedeutsamkeit des Heiligen Michaels als Schutzengel zeigt auch dass er bis zum Zweiten Vatikanischen Konzil (1962 - 1965) in jeder Heiligen Messe angerufen wurde. Das geschah mit folgendem im Jahr 1880 von Papst Leo XIII. verfassten Gebet:

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe;
gegen die Bosheit
und die Nachstellungen des Teufels,
sei Du unser Schutz.
'Gott gebiete ihm',
so bitten wir flehentlich;
du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,
stoße den Satan
und die anderen bösen Geister,
die in der Welt umherschleichen,
um die Seelen zu verderben,
durch die Kraft Gottes in die Hölle.
Amen.

Papst Franziskus hat 2018 allen Katholiken dieses Michaelisgebet ans Herz gelegt, mit der Empfehlung, es regelmäßig zu beten. Amerikanische Bischöfe haben es jüngst im Rahmen des Missbrauchsskandals den Geistlichen zur Stärkung empfohlen.

Das Gottesdienstbuch der Evangelischen Kirche (Agende für die lutherischen und unierten Landeskirchen) sieht für den "Tag des Erzengels Michael und Aller Engel" folgendes Gebet vor:

Allmächtiger Gott,
du nimmst in wunderbarer Weise
Engel und Menschen in deinen Dienst,
um dein Werk zu vollenden.
Wir bitten dich,
erweise deine Macht in unserem Leben,
damit wir in guten und in bösen Zeiten
den Beistand deiner Engel erfahren.

Der Erzengel Michael in der Bibel

Im biblischen Buch Offenbarung, in Kapitel 12 finden wir Michel im Kampf gegen Satan, der dort als Drache dargestellt und als Schlange bezeichnet wird. Michael und seine Engel besiegen den Teufel und werfen ihn aus dem Himmel.

"7 Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften, 8 aber sie hielten nicht stand und sie verloren ihren Platz im Himmel. 9 Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen." (Offenbarung des Johannes 12, 7-9 / Einheitsübersetzung)

Im Buch Daniel lesen wir über Michael, dass er als großer "Engelfürst für sein Volk, das Volk Israel, eintritt" (Buch Daniel Kapitel 12, Vers 1).

Im kurzen Judas-Brief wird berichtet, das der Erzengel Michael mit dem Teufel um den Leichnam des Mose gestritten hat. (Brief des Judas, Vers 9)

Erst in der Legende bekam der böse, abtrünnige Engel, gegen den Michael kämpfte, den Namen Luzifer (Lucifer) und Luzifer wurde zum Synonym für Teufel und Satan.

 

Der Erzengel Michael in der bildenden Kunst

Die liturgische Farbe des Michaelistages ist weiß. Doch in Darstellungen des Heiligen Michael überwiegt in der Regel die Farbe rot. Sie steht für Feuer (Feuerschwert) für Blut (er durchbohrt den Teufel) für Wärme (er ist der Begleiter)

In der bildenden Kunst sieht man den Erzengel Michael meist in Ritterrüstung, mit Schwert bzw. einer Lanze, die den Satan durchbohrt. Auch sieht man ihn mit einer Waage. Denn neben Kämpfer Gottes gegen das Böse ist er auch Begleiter der Menschen ins Jenseits, als solcher ist er ein sogenannter Seelenwäger, der nach dem Tod das Gute und Böse eines Menschen abwägt.

Darstellung des Erzengel Michaels auf einer Ikone

Der Heilige Michael
- ein beliebtes Motiv der Ikonenmalerei

 

Mittelalterliche Darstellung des Erzengel Michael als Drachentöter
Eine verbreitete Darstellung im Mittelalter

 

Abbildung des Erzengel Michaels als Drachentöter auf dem linken Flügel des Altenberger Altars
Erzengel Michael auf dem
rechten Flügel des Altenberger Altars
gemalt um 1330

Michal « » Michaelistag