katechismus21

» Startseite  » Buchstabe B  » Bibel  » Binnenschiffermission

Buchstabe B

Bibel

Der Name dieses Buches stammt aus der griechischen Sprache und bedeutet einfach nur "Bücher". Ein sehr treffendes Wort, denn dieses Buch besteht aus vielen einzelnen Büchern. Es ist unsere Heilige Schrift.

Es Grundlage des christlichen Glaubens, wird das Buch der Bücher genannt und ist das meistverkaufte Buch der Welt.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Papyrus Altes Testament
Offenbarung Bibel

Zusatzinformationen zu Bibel:

Katholische - Evangelische Bibel?

Bücherschrank Altes Testament

Bücherschrank Neues Testament

Gibt es Unterschiede zwischen der katholischen und evangelischen Bibel?

Die verschiedenen christlichen Kirchen und Konfessionen haben im Prinzip dieselbe Bibel; und doch gibt es bezüglich der einzelnen biblischen Bücher Unterschiede:

Die Bibel besteht aus vielen Büchern, die zusammen den biblische Kanon bilden. Die protestantische Lutherbibel umfasst 66 Bücher; in der katholischen Einheitsübersetzung zählt man 73 Büche. Der Unterschied hat seinen Grund darin, dass die katholische Kirche für ihre Bibelausgabe (Einheitsübersetzung) die Septuaginta als Grundlage hat; das ist die älteste Übersetzung der hebräischen Bibel (Altes Testament) in die altgriechische Sprache.

Der später entstandene jüdische Kanon enthält einige Bücher, die noch Grundlage für die Septuaginta waren, nicht mehr. Es sind diese Bücher: Judit, Weisheit Salomos, Tobit (Tobias), Baruch, 1. & 2. Makkabäer.

Luther orientiert sich an diesem jüngeren jüdischen Kanon, ordnet die da weggelassenen Bücher als apokryphe Bücher ein und hängt sie dem Alten Testament an. Apokryphe Bücher sind für ihn "nützliche Bücher", die aber nicht zum verbindlichen Kanon des Alten Testaments gehören. Zeitweise verschwanden diese Bücher ganz aus den evangelischen Bibeln, während sie in katholischen Bibelausgaben selbstverständlich dazu gehören. Daher sind vielen Protestanten (auch manchen Geistlichen) z. B. die Bücher Judit, Baruch, Makkabäer. Doch mittlerweile findet man sie meist wieder zwischen dem Alten und Neuen Testament unter der Überschrift Apokryphen.

Bücher des Alten Testaments

Dieses Regal enthält die 39 Bücher des Alten Testaments - nach evangelischer Zählung, also ohne die Apokryphen: Buch Judit, Buch der Weisheiten Salomos, Buch Tobit, Buch Baruch, 1. und 2. Makkabäerbuch, die zur katholischen Zählung gehören.

Bücherschrank mit den Büchern des Alten Testaments

Bücher des Neuen Testaments

Bücherschrank mit den Büchern des Neuen Testaments

Bewegliche Feiertage « » Binnenschiffermission