katechismus21

» Startseite  » Buchstabe E  » Engel  » Enzyklika

Buchstabe E

Engel

Nach alter kirchlicher Lehre bilden sie mit den Dämonen ein Zwischenreich zwischen Gott und Mensch. Die Bibel berichtet, dass diese Gestalten den Menschen in unterschiedlicher Weise erschienen.

Ein solches Geistwesen verkündeten der Maria die Botschaft, dass sie schwanger sei und sagte dem Zacharias die Geburt eines Sohnes namens Johannes voraus. Drei solcher Gestalten kündigten auch dem Abraham und seiner Frau Sarah an, dass ihr Kinderwunsch trotz ihres hohen Alter in Erfüllung gehen sollte.

Zumeist erschraken die Menschen bei dem Zusammentreffen mit diesen Erscheinungen. Es stellte sich erst im Nachhinein heraus, dass es sich um Boten Gottes handelte. Ihr Name bedeutet „Bote“.

Für Religionsquiz ist der obige Text ist so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Sternsinger Geister
Dämonen Engel

Zusatzinformationen zu Engel:

Ein Engel weckte Joseph nachts und befahl ihm, mit Maria und dem kleinen Jesus nach Ägypten zu fliehen. Auch vor der Grabesgrotte des auferstandenen Jesus stand ein Engel. Ein kluger Mann (Paulus Gordan) hat es einmal so ausgedrückt: „Was über diese Gestalten gesagt wird, will nichts anderes verkünden als die beglückende Botschaft, dass Gott sich auf tausenderlei Weise mit uns Menschen beschäftigt.“ Die in der Bibel beschriebenen Engel sind meist namenlos, doch einige tragen Namen, so Michael, Gabriel, Raphael; diese aus der Schar der Engel besonders herausragenen Engel nennt man Erzengeln.

Empore « » Enzyklika