katechismus21

» Startseite  » Buchstabe A  » Abraham  » Absolution

 

Buchstabe A

Abraham

 

Die Lebensgeschichte dieses Mannes, der im dritten Jahrtausend vor Christus lebte, finden wir zu Beginn der Bibel, im ersten Buch Mose (dem Buch Genesis). Er gilt in der jüdischen und der christlichen Religion gleichermaßen als Vorbild aller Gläubigen.

Wie im Christentum und Judentum, so spielt dieser Mann auch im Islam eine bedeutende Rolle. Sein Name, den er von Gott selbst erhielt, bedeutet "Vater vieler Völker".

Die Bibel erzählt, wie Gott ihn segnet und er mit seiner Frau Sara und seinem Neffen Lot seine Heimat verlässt, um ein von Gott versprochenes Land zu suchen.

Der Text ist so formuliert, dass man beim Vorlesen raten kann, um welche Person aus den Bereichen Christentum, Kirche, Religion es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Noah Esau
Abraham Kain

 

Zusatzinformation zu Abraham:

Die Lebensgeschichte des Erzvaters Abrahams finden wir in Genesis 11,10 bis 25,10. Da Abraham im Judentum, Christentum und Islam eine zentrale Rolle spielt, bezeichnet man diese drei Weltreligionen auch als abrahamitische Religionen.

Abraham ist einer der drei biblischen Erzväter.

 

Erzväter & Stammväter

Die Bezeichnungen Erzvater und Stammvater werden oft synonym benutzt. Man kann zwischen Erzvätern und Stammvätern unterscheiden. Erzväter sind dann laut dem Buch Genesis (1. Buch Mose): Abraham, Isaak und Jakob. Stammväter (als Väter der zwölf Stämme Israels) gelten: Ascher, Benjamin, Dan, Gad, Issachar, Josef, Juda, Levi, Naftali, Ruben, Sebulon, Simeon.

Ablass «  » Absolution