katechismus21

» Startseite  » Buchstabe M  » Missionar

Buchstabe M

Missionar

Im 19. Jahrhundert hatte dieser kirchliche Beruf seine Glanzzeit. Es ging darum, in ferne Länder zu reisen, Menschen zu taufen und christliche Gemeinden zu gründen. Das Berufsbild hat sich aber geändert. Heute geht es bei dieser Tätigkeit in erster Linie darum, als Gesandter der christlichen Kirche den Menschen in benachteiligten Ländern beizustehen und sich für ihre Würde und ihre Menschenrechte einzusetzen.

Übersetzt bedeutet dieses Wort einfach Gesandter bzw. Beauftragter. Doch diese lateinische Bezeichnung meint speziell "Gesandter der Kirche".

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Erzengel Missionar
Evangelist Apostel

Zusatzinformationen zu Missionar:

Aufgabe der Missionare

Anzahl der Missionare

Missionare sehen sich durch den Missionsbefehl (Taufbefehl) direkt von Jesus beauftragt!

Die Missionstätigkeit kann sich direkt auf Jesus berufen, denn laut dem Matthäusevangelium waren nach der Auferstehung, vor der Himmelfahrt, seine letzten Worte an die Jünger:

"Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf der Erde. Darum geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt." (Einheitsübersetzung / Matthäusevangelium 28, 18b-20)

Jesus "befiehlt" also, alle Völker auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes zu taufen, also sie zu Christen zu machen. Daher werden diese Sätze Taufbefehl bzw. Missionsbefehl genannt. Man weiß heute, dass der "Missionsbefehl" um das Jahr 80 n. Chr. bestehenden Quellen hinzugefügt wurde, dem Selbstverständnis der damaligen frühen Christengemeinden entsprechend. Man muss ihn also nicht wortwörtlich nehmen und darf ihn gern dem Selbstverständnis heutigen christlichen Glaubens entsprechend deuten.

 

Seit wann gibt es Missionare und wieviele Missionare gibt es?

Schon in frühester Christenheit machten sich Jünger Jesu auf, um ihren Glauben zu verbreiten. Bis heute sind christliche Missionare in der ganzen Welt tätig. Während man die Anzahl der Heiligen und von der katholischen Kirche selig gesprochenen bestimmen kann (es sind nahezu 7000), kann man also eine Zahl der Menschen, die hauptberuflich als christliche Missionare tätig waren und sind (es sind bestimmt hunderttausende), nicht angeben. Bei Wikipedia findet man die ausführlichen Lebensgeschichten von mehreren hundert christlichen Missionaren - Missionare alphabetisch geordnet und Missionare geordnet nach ihren Einsatzländern (Anglikanischer Raum, China, Grönland, Liberia, Namibia) und Missionare geordnet nach Konfession (römisch-katholisch / protestantisch / orthodox)

Siehe auch: Mission

Mission « » Mönch