katechismus21

» Startseite  » Buchstabe M  » Mission

 

Buchstabe M

Mission

 

Es ist ein bedeutender, kirchlicher Arbeitszweig, der seine Blütezeit im 19. Jahrhundert hatte. Im klassischen Sinne bedeutet diese Tätigkeit: Menschen zu taufen und zu Gemeinden gründen. Noch im 19. Jahrhundert war es erklärtes Ziel dieser Tätigkeit, die gesamte Welt zu christianisieren.

Das Selbstverständnis dieser Tätigkeit hat sich aber geändert. Zwar gehört noch die Einladung zum Glauben und zur christlichen Gemeinde dazu; doch im Mittelpunkt stehen der Einsatz für die Rechte der Menschen, für menschenwürdige Lebensbedingungen und für politische Freiheit.

Das Wort für diesen christlichen Dienst kommt aus dem Lateinischen und heißt Sendung bzw. Auftrag; denn Jesus selbst sandte seine Jünger dazu aus.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Konfirmandenunterricht Reformation
Caritas Mission

Zusatzinformationen zu Mission:

Der Taufbefehl bzw. Missionsbefehl steht bei Matthäus 28, 18- 20. Er wurde von dem Auferstandenen Jesus ausgesprochen, und es sind nach Matthäus seine letzten Worte auf der Erde.

Der Missionsbefehl / Taufbefehl Jesu

18 Da trat Jesus auf sie zu und sagte zu ihnen: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf der Erde. 19 Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, 20 und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“ (Matthäusevangelium Kapitel 28, Verse 18 - 20

Misereor « » Missionar