katechismus21

» Startseite  » Buchstabe V  » Violett  » Vision

Buchstabe V

Violett

Jedem Sonn- und Feiertag des Kirchenjahres ist eine bestimmte Farbe zugeordnet. Diese Farben sieht man dann in den Tüchern, die am Altar und an der Kanzel hängen. In der katholischen Kirche bestimmen sie zusätzlich das Aussehen der Messgewänder. Zu diesen liturgischen Farben gehören z. B. rot und weiß.

Während rot feurige Begeisterung ausdrückt und weiß ungetrübte Freude, steht diese Farbe für Besinnung, Andacht und stille Vorbereitung.

Es ist es die liturgische Farbe für besinnliche Anlässe und Zeiten wie Adventszeit und Passionszeit / Fastenzeit.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

rot weiß
grün violett

Zusatzinformationen zu Violett / Lila:

Das Violett im Kirchenjahr

Die Farbe Violett steht liturgisch sowie in der bildenden Kunst für Besinnung, Buße, Umkehr, Wandel, Neubeginn und Geheimniss. In beiden Konfessionen ist Violett (Lila) in erster Linie die Farbe der Adventszeit, der Passionszeit, der Bußtage sowie spezieller Bußandachten und Beichtgottesdienste.

In der katholischen Kirche tragen die Priester bei Abnahme der Beichte eine violette Stola. Hier ist violett auch die Farbe für Allerseelen sowie für Trauerfeiern und Totenmessen.

In der evangelischen Kirche kommt für das Violett neben der Adventszeit und der Passionszeit noch der Buß- und Bettag hinzu. Die Farbe für den Ewigkeitssonntag ist mittlerweile weiß, als Farbe der Hoffnung; doch steht in Liedern und Texten das "Totengedenken" im Mittelpunkt, so ist auch dann die Farbe violett angebracht.

Farbe als Zeichen für den Rang der Priester

Kardinal mit violetter Amtskleidung

In der katholischen Kirche sind die Farben der Amtskleidung auch ein Hinweis auf den Rang des Klerikers. So richten sich bei liturgischen Feiern die Farben der Soutane, sowie der Kappe (Pileolus) bzw. des Biretts (vierkantiger Hut) nach dem Rang des Geisltichen.

Wie das Weiß die Farbe des Papstes ist und die Kardinäle Rot tragen, so ist Violett die Farbe der Bischöfe. Seit dem Altertum steht Purpur (und damit auch Violett) für die Eigenschaften: vornehm, hervorgehoben, edel.

Vikar / Vikarin « » Vision