katechismus21

» Startseite  » Buchstabe P  » Passionszeit

Buchstabe P

Passionszeit

 

Im Laufe des Kirchenjahres ist dies eine besinnliche, ja traurige Zeit. Sie umfasst sieben Wochen; da die Sonntage traditionell nicht mitgezählt werden, sind es vierzig Tage. Es ist die Vorbereitungszeit auf Ostern, beginnend mit dem Aschermittwoch.

Da diese Wochen traditionell mit Fastenbräuchen verbunden sind, heißen sie auch Fastenzeit. An das Leiden Jesu wird erinnert, der in dieser vorösterlichen Zeit verfolgt und schließlich getötet wurde.

Dies ist der gebräuchliche lateinische Name. Zu deutsch lautet er Leidenszeit. Violett ist die entsprechende liturgische Farbe.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Adventszeit Passionszeit
Totensonntag Säkularisation

Zusatzinformationen zu Passionszeit:

Als Passionszeit wird oft auch nur die Zeit vom Sonntag Judica (Judika, Passionssonntag zwei Wochen vor Ostern) bezeichnet; so häuptsächlich im katholischen Bereich, wo für die gesamte Passionszeit die Bezeichnung Fastenzeit vorherrscht. So gesehen sind Passionszeit und Fastenzeit keine identischen Begriffe.

Weiterführende Begriffe: Passion / Kirchenjahr / Fastenzeit / Leidenszeit / Judica

Passionsandacht « » Pastor / Pastorin