katechismus21

» Startseite  » Buchstabe D  » Diakon  » Diakonie

Buchstabe D

Diakon / Diakonin

Es ist ein theologisch geprägter, kirchlicher Beruf, den es seit der frühen Christenheit gibt.

In der evangelischen und auch katholischen Kirche sind dies Menschen mit vielen Aufgaben im Bereich der Gemeindearbeit und auch der Verkündigung. Sie sind in der Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit, in Besuchsdiensten und der Krankenpflege tätig, gestalten auch Andachten, und halten Gottesdienste.

Oftmals sind sie die rechte Hand der Geistlichen. In der katholischen Kirche ist dies auch eine Bezeichnung für noch nicht zum Priester geweihte Geistliche.

Für Religionsquiz ist der obige Text ist so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Vikar Diakon
Jesuit Calvinist

Zusatzinformationen zu Diakon:

Die weibliche Form von Diakon ist Diakonin, nicht Diakonisse. Eine Diakonisse ist Teil einer Schwesternschaft und durchaus auch mit diakonischen Aufgaben betreut.

Die ersten Diakone

Das Wort Diakon kommt aus dem griechischen und heißt zu deutsch Diener / Helfer. Schon im Urchristentum, noch als der spätere Apostel Paulus unter dem Namen Saulus die Christen bekämpfte, wurden die ersten sieben Diakone bestimmt, auf Vorschlag der 12 Jünger Jesu. Die Diakone sollten die Jünger bei der Armenfürsorge (wie Versorgung der Witwen) entlasten, damit diese ihren Schwerpunkt auf Gebet und Verkündigung (Dienst des Wortes) setzen konnten. Der heute bekannteste unter den damals ausgewählten sieben Diakonen war Stephanus, der später gesteinigt wurde. Seinen Gedenktag begehen wir am 26. Dezember. Nachzulesen ist die Wahl der sieben Diakone in der Apostelgeschichte, Kapitel 6, Verse 1-7.

Die Namen der ersten sieben Diakone

In Vers 5 in Kapitel 6 der Apostelgeschichte sind die ersten sieben Diakone genannt: "Sie wählten Stephanus, einen Mann voll Glaubens und Heiligen Geistes, und Philippus und Prochorus und Nikanor und Timon und Parmenas und Nikolaus, den Proselyten aus Antiochia.

Devotionalien « » Diakonie