katechismus21

» Startseite  » Buchstabe S  » Saulus

Buchstabe S

Saulus

 

Paulus war schon zu biblischen Zeiten ein verbreiteter römischer Vorname. Der Apostel Paulus erhielt diesen Namen erst nach seiner Bekehrung zum christlichen Glauben.

Vordem, als er noch die Anhänger Jeesu erbittert verfolgte, trug der Apostel Paulus diesen jüdischen Namen.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Quirinius Augustus
Methusalem Saulus

Zusatzinformationen zu Saulus:

Wie wurde aus Saulus der Paulus?

Saulus war Pharisäer und fanatischer Verfolger der Christen. Auf einem solchen Verfolgungszug erschien ihm in einer Vision der gekreuzigte Jesus (im neunten Kapitel der Apostelgeschichte zu lesen - siehe weiter unten). Darauf änderte er sein Leben, verkündete den Glauben an Jesus Christus ebenso eifrig wie er die Christen vorher verfolgte und der jüdische Name Saulus wurde auf seinen Missionsreisen zu römischen Namen Paulus.

In der Bibel und in der Geschichte des Christentums finden wir häufig den Wechsel von Personennamen. Das ist oft auf Übersetzungen zurückzuführen - mit der Übertragung eines Textes in eine andere Sprache wurde einfach auch der Name übersetzt, ohne dass damit eine inhaltliche Aussage verbunden war. Bei Saul / Saulus war es so, dass er auf seinen Missionsreisen in Gebiete kam, in denen Latein die verbreitete Volkssprache war. Da nannte man ihn halt bei seinem lateinischen Namen: Paulus (Erstmals in der Apostelgeschichte 13,9). Es ist nicht so, wie oft dargestellt, dass er nach seiner Bekehrung selbst den Namen wechselte, um zu zeigen, dass sein Leben sich geändert hat.

Namenswandel weisen aber auch auf Lebensstationen und Veränderungl im Leben eines Menschen hin. Aus der Bibel kennen wir diese Namensveränderungen: Aus Simon wurde Petrus, aus Jakob wurde Israel, aus Sarai wurde Sarah.

 

Jesus erscheint dem Saulus - Apostelgeschichte 9

3 Auf dem Weg nach Damaskus, kurz vor der Stadt, umstrahlte ihn (Saulus) plötzlich ein Licht vom Himmel. 4 Er stürzte zu Boden und hörte eine Stimme: "Saul, Saul, warum verfolgst du mich?" 5 "Wer bist du, Herr?", fragte Saulus. Die Stimme sagte: "Ich bin Jesus, den du verfolgst! 6 Aber steh auf und geh in die Stadt! Dort wirst du erfahren, was du tun sollst." (Anmerkung: Saulus erblindete daraufhin und ein Mann namens Hananias erhielt in einer Vision von Jesus den Auftrag, Saulus Handauflegung von der Blindheit zu heilen.) 15 Aber der Herr sagte (zu Hananias): "Geh nur hin! Gerade Saul habe ich als mein Werkzeug ausgesucht. Er wird meinen Namen den nichtjüdischen Völkern und ihren Herrschern bekannt machen und auch dem Volk Israel. 16 Und ich will ihm zeigen, wie viel nun er für das Bekenntnis zu meinem Namen leiden muss." (Gute Nachricht Bibel)

Saul « » Schädelstätte