katechismus21

» Startseite  » Buchstabe K  » Kanaan  » Kanon

Buchstabe K

Kanaan

Im Alten Testament steht, dass Gott dem Abraham befahl, die Heimat Mesopotamien zu verlassen und in ein neues Land zu ziehen. Später rief Gott Mose auf, mit seinem Volk aus Ägypten zu fliehen. Auch ihm verspricht er ein Land. Beide Male bezieht sich das Versprechen einer neuen Heimat auf dieses Land.

Heute nennt man es Israel. Doch dies ist der Name des „Gelobten Landes“ im Alten Testament.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Reich Gottes Kanaan
Morgenland Heiliges Land

Zusatzinformationen zu Kanaan:

Abraham fand das Land Kanaan. Jakob und seine Sippe verließen es aber wieder aufgrund der Hungersnot um 1700 v. Chr. Josua, Moses Nachfolger, zog dann endlich um 1230 v. Chr. wieder über den Jordan in Kanaan ein.

Geographisch gesehen ist Kanaan der westliche Teil Palästinas, diesseits des Jordans. In 4 Mose 34 finden wir eine genaue Angabe der Grenzen des Landes Kanaan.

Kain « » Kanon