katechismus21

» Startseite  » Buchstabe E  » Ehe  » Eheberatung

Buchstabe E

Ehe

Dies ist das gesetzlich und kirchlich geschützte Bündnis, welches zwei Menschen miteinander schließen.

Nach christlicher Lehre und nach deutschem Gesetz beinhaltet dieses Bündnis dreierlei: 1. Es gilt bis zum Tod eines der beiden Partner. 2. Es kann nur mit einem anderen Menschen gleichzeitig geschlossen werden. 3. Es verpflichtet zur Treue, das heißt, die Bündnispartner haben für die Dauer des Bündnisses nur miteinander und mit keinem anderen Menschen Geschlechtsverkehr.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Bund Ehe
Liebe Zeremonie

Zusatzinformationen zu Ehe:

Für die katholische Kirche ist die Ehe ein Sakrament; sie ist hier also nur gültig, wenn sie kirchlich geschlossen wird. Die evangelische Kirche anerkennt, wenn dieser Bund vor dem Standesamt geschlossen ist. Martin Luther sagte, die Ehe sei ein "weltlich Ding".

In der evangelischen Kirche ist die Ehescheidung, sowie die Wiederverheiratung Geschiedener möglich. Nach katholischem Recht ist eine Scheidung und auch eine Wiederverheiratung nicht möglich.

Zur Verurteilung des Ehebruchs in der Bibel siehe insbesondere 1. Korintherbrief 6,9.

EG « » Eheberatung