katechismus21

» Startseite  » Buchstabe B  » Barett  » Barmer Theologische Erklärung

Buchstabe B

Barett & Birett

Eine schirmlose, flache Kopfbedeckung. Sie gehört zur Amtstracht evangelischer Geistlicher.

Diese Kopfbedeckung ist auch Teil der Uniform in manchen militärischen Einheiten.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Kollekte Dogma
Beffchen Barett

Zusatzinformation zu Barett:

Kopfbedeckungen evangelischer und katholischer Pfarrer, Pfarrserinen und Priester

Luther-Barett

Das Barett als Teil der Amtstracht evangelischer Geistlicher wird nur im Freien getragen, wenn überhaupt. Obwohl es offiziell noch zur Amtstracht gehört, trägt kaum ein Geistlicher es. Es gibt verschiedene Formen des Baretts. Verbreitet ist das Luther-Barett, eine flache runde Mütze aus Samt. Doch es gibt das Barett auch viereckig, sechseckig, achteckig, auch oben mit Knopf oder Quaste und sogar mit Ohrenschützern. Immer ist das Barett schwarz.

Schwarzen Scheitelkäppchen

Das Scheitelkäppchen (Pileolus) ist die Kopfbedeckung katholischer Geistlicher. Die Priester tragen das Pileolus (so die korrekte Bezeichnung) nicht nur im Freien. Während das Barett evangelischer Pfarrer grundsätzlich schwarz ist, erkennt man am Pileolus den Rang des Priesters: Übliche Geistliche tragen ein schwarzes Pileolus. Das Scheitelkäppchen des Papstes ist  weiß , das der Kardinäle rot und Bischöfe erkennt man am violetten Scheitelkäppchen.

Don Camillo mit Birett

Das Birett, welches katholische Priester früher trugen, ähnelt am ehesten dem Barett evangelischer Pfarrer. Das Birett ist vierkantig und eingearbeitete Pappe sorgt für eine hochstehende, feste Form. Viele kennen diese klerikale Kopfbedeckung noch aus Filmen mit Don Camillo und Peppone. Auch bei uns wurde das Birett von Priestern getragen, doch seit den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts ist es zunehmend verschwunden. Aber man sieht es noch bei Kardinalstreffen und oft auch bei Zusammenkünften der Bischöfe. Der Papst trägt kein Birett, dafür das weiße Käppchen. Das Birett der Bischöfe ist violett, das der der Kardinäle scharlachrot und ohne Quaste. Tragen normale Priester es, so ist es schwarz.

Barbarazweige « » Barmer Theologische Erklärung