katechismus21

» Startseite  » Buchstabe L  » Liebe

Buchstabe L

Liebe

Die zentrale Botschaft des Alten Testaments kann man mit dem Wort „Gesetz“ kennzeichnen. Dagegen ist dies die zentrale Botschaft des Neuen Testaments. Es „ist die Erfüllung des Gesetzes“, sagt der Apostel Paulus. Es ist also die Weiterführung des Alten Testaments und das Ergebnis der Zuwendung Gottes zu den Menschen. Jesus fordert diese Tugend; und er praktiziert sie eindrücklich und vorbehaltlos.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Evangelium Buße
Liebe Sühne

Zusatzinformationen zu Liebe:

In Abgrenzung zur körperlichen, erotischen Liebe „Eros“ wird im Neuen Testament für die Nächstenliebe stets das griechische „Agape“ benutzt. Das ist die selbstlose Hinwendung zum Mitmenschen. Jesu Forderung der Nächstenliebe wird deutlich ausgesprochen im Liebesgebot „Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt (Johannes 13,34), sowie im “Doppelgebot der Liebe, dem sogenannten Elften Gebot.

Da ist eine große Sammlung von Sprüchen zur Liebe - biblische sowie nichtbiblische, die sich z. B. als Hochzeitsspruch eignen.

Libanon « » Liebesgebot