katechismus21

» Startseite  » Buchstabe D  » Doppelgebot der Liebe  » DPSG

Buchstabe D

Doppelgebot der Liebe

Es ist das Gebot, mit dem Jesus die Zehn Gebote zusammenfasste.

Es drückt die doppelte Liebesforderung der gesamten Zehn Gebote (Gottesliebe und Menschenliebe) in einem Satz aus. Es wird auch "Elftes Gebot" genannt.

Es ist die Bezeichnung für dieses Gebot Jesu: "Du sollst Gott und deinen Mitmenschen lieben wie dich selbst."

Für Religionsquiz ist der obige Text ist so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Seligpreisungen Herrnhuter Losungen
Spendenformel Doppelgebot der Liebe

Zusatzinformationen zu Doppelgebot der Liebe:

Im Lukasevangelium, Kapitel 10,27 finden wir in der Lutherübersetzung folgenden Wortlaut des Doppelgebotes der Liebe: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst".

Dominikaner « » DPSG