katechismus21

» Startseite  » Buchstabe O  » Osterkerze

 

Buchstabe O

Osterkerze

 

In den christlichen Kirchen ist die Kerze mit ihrem Licht ein Symbol für Jesus. Diese spezielle Kerze ist es in besonderem Maße. Ihr Licht verdeutlicht, dass Jesus von den Toten auferstanden ist. Sie ist verziert mit einem Kreuz als Zeichen für Jesus, mit fünf roten Wachsnägeln als Zeichen für seine fünf Wunden.

Die Buchstaben Alpha und Omega als erster und letzter Buchstabe des griechischen Alphabets verdeutlichen auf dieser Kerze, dass Jesus von Anfang bis zum Ende herrscht. Zusätzlich zeigt die aktuelle Jahreszahl, dass er auch in der Gegenwart anwesend ist.

Der Text ist so formuliert, dass man beim Vorlesen raten kann, um welchen Begriff aus den Bereichen Christentum, Kirche, Religion es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Ewiges Licht Taufkerze
Osterkerze Weihrauch

 

Zusatzinformationen zu Osterkerze:

In der katholischen Kirche ist es fester Brauch, diese große Kerze in der Osternacht feierlich zu segnen. Sie wird dann in der gesamten Osterzeit, also bis zum Pfingstfest in jeder Messe entzündet. In evangelischen Kirchen pflegt man diesen Brauch ebenfalls, wenn er auch nicht überall verbreitet ist. Nach der Osterzeit brennt diese Kerze zu jeder Taufe; an ihr wird die Taufkerze entzündet.

Siehe auch: Ostern / Kerze / Alpha & Omega

 

Osterei « » Ostern