katechismus21

» Startseite  » Buchstabe A  » Apostel  » Apostelgeschichte

Buchstabe A

Apostel

Dies ist ein Wort aus der griechischen und lateinischen Sprache gleichermaßen. Wörtlich übersetzt heißt es Bote. So nannte Jesus die zwölf Jünger, die er aus der Schar seiner Schüler auswählte.

Neben diesen zwölf bezeichnet es heute auch weitere Personen, die in der frühen Christenheit die Botschaft Jesu in besonderer Weise verbreiteten.

Zumeist wird diese Bezeichnung als Titel direkt vor den Namen der Jünger Jesu und seiner Nachfolger gesetzt, die sich als Missionare einen Namen machten. Insbesondere Paulus ist so benannt.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Israeliten Konfis
Apostel Hebräer

Zusatzinformation zu Apostel:

Die Apostel und ihre Symbole

Unterschied: Jünger & Apostel

Berufung der Apostel/Jünger

Die zwölf Jünger und ihre Attribute (Symbole)

Andreas
Andreaskreuz

Bartholomäus
Messer

Jacobus
der Ältere
Muschel

Jacobus
der Jüngere
Fahne

Johannes
Kelch

Mattäus
Hellebarde

Matthias
Schwert

Petrus
Schlüssel

philippus
Kreuzstab

Simon
Säge

Thaddäus
Keule

Thomas
Winkelmaß

Bedeutung der Attribute im Kapitel: Jünger /Attribute

Der Unterschied zwischen Jüngern und Apostel

Jünger sind Anhänger einer herausragenden Persönlichkeit, der sie als Leitfigur folgen. Der Begriff Apostel kommt aus dem griechischen und bedeutet "Sendbote". In Bezug auf Jesus Christus sind Jünger seine Anhänger; Apostel sind die Sendboten, die Verkündiger und Verbreiter seiner Botschaft. Da die Personen, die man Jünger bzw. Apostel nennt, Anhänger und Verkündiger in einer Person sind, überschneiden sich die Begriffe.

Spricht man von den zwölf Jüngern bzw. zwölf Aposteln, so ist dieselbe Personengruppe gemeint. Das sind die Zwölf, die Jesus auswählte, damit sie ihm folgen und seine Botschaft verkünden; sie sind also gleichzeitig Jünger und Apostel.

Ein weiterer Unterschied betrifft die Verbreitung der beiden Begriffe: Jünger Jesu (bzw. lat.: Discipuli Iesu / ital.: Diescepoli / span.: Discipulos / engl.: Disciples ) sagt man eher in den westlichen Kirchen; Apostel (bzw. lat. ital.: Apostolo) ist in den orthodoxen Kirchen des Ostens verbreiteter.

Paulus war als Anhänger Jesu ein Jünger und als Verkündiger war er ein Apostel; er war aber keiner der Zwölf.

Die Berufung der zwölf Apostel (Jünger) durch Jesus

13 Jesus stieg auf einen Berg und rief die zu sich, die er selbst wollte, und sie kamen zu ihm. 14 Und er setzte zwölf ein, damit sie mit ihm seien und damit er sie aussende, zu verkünden 15 und mit Vollmacht Dämonen auszutreiben. 16 Die Zwölf, die er einsetzte, waren: Petrus - diesen Beinamen gab er dem Simon - , 17 Jakobus, der Sohn des Zebedäus, und Johannes, der Bruder des Jakobus - ihnen gab er den Beinamen Boanerges, das heißt Donnersöhne - , 18 dazu Andreas, Philippus, Bartholomäus, Matthäus, Thomas, Jakobus, der Sohn des Alphäus, Thaddäus, Simon Kananäus 19 und Judas Iskariot, der ihn dann ausgeliefert hat. (Markus 3, 13-18)

Siehe auch: Die Liste der zwölf Apostel / Jünger

Apokryphen « » Apostelgeschichte