katechismus21

» Startseite  » Buchstabe A  » Alt-Katholische Kirche  » Ambo

Buchstabe A

Alt-Katholische Kirche

Im 19. Jahrhundert erließ das 1. Vatikanische Konzil das Dogma von der Unfehlbarkeit des Papstes. Etliche katholische Christen wollten dem Papst eine solch hervorragende Stellung aber nicht zugestehen. Aus Protest gründeten sie im Jahre 1870 eine katholische Kirche, die den Papst nicht als Oberhaupt anerkennt.

In dieser katholischen Kirche können mittlerweile auch Frauen Priesterinnen sein. Diese eigentlich neue katholische Kirche nennt sich selbst "alt“", weil sie den damals neuen Weg der Papstverehrung ablehnt.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Alt-Kaholische Kirche Hugenotten
Anglikanische Kirche Zeugen Jehovas

Zusatzinformation zu Alt-Katholische Kirche:

Erstmals wurden am Pfingstfest 1996 zwei Frauen zu Priesterinnen der Alt-Katholischen Kirche geweiht. Etwa 25.000 Gläubige umfasst Alt-Katholische Kirche in Deutschland.

Altjahrsabend « » Ambo