katechismus21

» Startseite  » Buchstabe M  » Methodisten

 

Buchstabe M

Methodisten

 

In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts bildeten einige Studenten an der Universität Oxford eine religiös geprägte Verbindung. In ihrem Mittelpunkt stand der spätere Prediger John Wesley. Daraus entwickelte sich diese weltweit verbreitete Kirche, die sich von der anglikanischen abspaltete. Ihre Erkennungsmerkmale sind: intensive Sozialarbeit als Dank für die Vergebung der Sünden durch Jesus Christus, Verweigerung von Kriegsdienst und jeglicher Gewalt, eine große Schar von Laienpredigern, die die Zahl der ordinierten Pfarrer um ein Vielfaches übersteigt.

Da die Mitglieder dieser Kirche von Beginn an ihr frommes Leben methodisch planten, gaben ihnen Spötter diesen Spitznamen. Er wurde von ihnen selbst übernommen, daher hat diese bedeutende evangelische Freikirche noch heute ihren Namen. Es ist keine Sekte.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Quäker Scientologen
Methodisten Magier

Zusatzinformationen zu Methodisten:

Wird erarbeitet

Messias « » Methusalem