katechismus21

» Startseite  » Buchstabe L  » Losungen

Buchstabe L

Losungen / Herrnhuter Losungen

Im Jahre 1722 erlaubte Graf von Zinzendorf, dass sich religiöse Flüchtlinge aus Böhmen und Mähren auf seinem Gut in der Oberlausitz (in Sachsen) niederließen. Hier bildeten die Flüchtlinge eine christliche Gemeinschaft, die weltweit als Herrnhuter Brüdergemeine bekannt wurde. Im Jahre 1731 erschien in dieser Kommunität zum ersten Mal ein Büchlein mit Bibelsprüchen für jeden Tag des Jahres.

Diese Sammlung biblischer Sprüche war so erfolgreich, dass sie seither jährlich in über 50 Sprachen erscheint. Für jeden Tag losen die Herrnhuter einen alttestamentlichen Spruch aus. Ein passender neutestamentlicher Text sowie ein Liedvers und ein Gebet werden dazugestellt. Dies ist die kurze, bekannte Bezeichnung für diese weltweit benutzte Aufstellung biblischer Leitsätze für jeden Tag des Jahres.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Losungen Orakel
Wochensprüche Taufsprüche

Zusatzinformationen zu Losungen:

Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf lebte von 1700 bis 1760. Die Herrnhuter Brüdergemeine wuchs schnell. Weitere Kommunitäten entstanden in der ganzen Welt.

Die Herrnuter Losungen sind zu unterscheiden von den Monatslosungen und der Jahreslosung, die nicht von den Herrnhutern ausgelost werden, sondern jährlich von einem Gremium ausgeählt werden.

Liturgische Farben « » Lukas