katechismus21

» Startseite  » Buchstabe K  » Katechumenen  » Katharer

Buchstabe K

Katechumenen

Wörtlich heißt dieses aus dem griechischen kommende Wort: „Jemand, der unterrichtet wird.“

In der frühen Christenheit nannte man so die Erwachsenen, die sich auf ihre Taufe vorbereiteten.

Heute sind es in der evangelischen Kirche Konfirmanden, die am Anfang der Unterrichtszeit stehen, also im ersten der beiden zumeist üblichen Unterrichtsjahre.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Presbyter Methodisten
Quäker Katechumenen

Zusatzinformationen zu Katechumenen:

Der Begriff Katechumene kommt vom griechischen katechéo = ich unterrichte. Doch es geht im Katechumenenunterricht (wie in der gesamten Konfirmandenarbeit) nicht nur um das Unterrichten, also um Wissensvermittlung (das wäre Religionsunterricht), sondern um die Einführung in christliches Leben und aktive Teilhabe daran. Katechumenen sind also auf dem Weg, aktive Mitglieder (Gemeindeglieder) der Glaubensgemeinschaft zu werden.

Verwandte Begriffe: Katches / Konfirmand / Konfirmandenarbeit / Konfirmandenuntericht / Katechese / Katechismus

Katechismus « » Katharer