katechismus21

» Startseite  » Buchstabe D  » Dreieck  » Dreieinigkeit / Dreifaltigkeit

Buchstabe D

Dreieck

Diese einfache geometrische Figur ist ein altes Symbol für Gott.

Die Form dieses Sinnbildes zeigt, dass Gott "eins" und doch "drei" ist.

Die Ecken dieser geometrischen Figur stehen zeichenhaft für dreifaltigen Gott: Vater, Sohn, Heiliger Geist.

Für Religionsquiz ist der obige Text ist so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Orakel Rosenkranz
Amulett Dreieck

Zusatzinformationen zu Dreieck:

Dreieck mit Auge

Triqueta (Triquetra)

Dreieck mit Auge

Dreieck mit Auge als Zeichen für den dreifaltigen Gott der Christenheit

Die drei Ecken mit einem Auge verdeutlichen anschaulich, dass Gott drei und doch eins ist.

Das Dreieck verkörpert sehr anschaulich Gott als Dreieinigkeit bzw. Dreifaltigkeit. Oftmals ist dieses Dreieck gefüllt mit einem Auge, was dieses Zeichen als Symbol für Gott noch offensichtlicher macht.

Triqueta / Triquetta / Triquetra

Die Triqueta / Triquetta / Triquetra

Auch die Triqueta, obwohl viel älter als das Christentum, kann für Gott stehen.

Ein anderes Zeichen, das in der christlichen Kunst für die Dreifaltigkeit Gottes steht, ist die Triqueta (auch: Triquetta oder Triquetra). Diese geometrische Figur ist als Dreieck aus runden Bögen geformt. Die Triqueta entstand nicht als Zeichen für die Dreifaltigkeit (Dreieinigkeit), denn sie ist viel älter als das Christentum. Man findet die Triqueta auf keltischen Kreuzen, die schon vor unserer Zeitrechnung entstanden. (Ja, auch das Kreuz ist als religiöses Zeichen älter als das Christentum.) Da versinnbildlicht Zeichen die Ewigkeit und die Geborgenheit in der Ewigkeit - ohne Anfang und Ende. Auch auf alten indianischen Kultgegenständen findet man diese Darstellung. Als Zeichen für den dreieinigen christlichen Gott wurde die Triquetra also nur übernommen - passt ja. Vergleichbar wurde das Kreuz als Symbol für Christus übernommen; das Kreuz, das ursprünglich für "allumfassend" steht, für den allumfassenden Segen, von Nord nach Süd, von West nach Ost, von links nach rechts und vom Scheitel bis zur Sohle - passt ja auch.

DPSG « » Dreieinigkeit / Dreifaltigkeit