katechismus21

» Startseite  » Buchstabe P  » Palmsonntag

Buchstabe P

Palmsonntag

 

Im Neuen Testament wird berichtet, dass Jesus vor dem jüdischen Passahfest vom Ölberg herab auf einem Esel in Jerusalem einritt. Die Menschen empfingen ihn jubelnd. Sie riefen: „Hosianna dem Sohn Davids! Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn! Hosianna in der Höhe!“ Dabei winkten sie mit Palmzweigen und breiteten sie auf der Straße aus.

Als Erinnerung an den triumphalen Empfang Jesu feiern wir diesen Tag am Sonntag vor Ostern.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Epiphanias Palmsonntag
Sabbat Kantate

Zusatzinformationen zu Palmsonntag:

Da uns Palmzweige bei uns kaum zugänglich sind, stehen Weidenzweige oder Zweige von Buchsbäumen und  Haselnussstauden symbolisch im Mittelpunkt der Gottesdienste und Umzüge am Palmsonntag.

Palmzweige « » Papst