katechismus21

» Startseite  » Buchstabe N  » Nizäa

Buchstabe N

Nicäa / Nizäa

 

Diese Stadt in der Türkei heißt heute Iznik. In der Geschichte der christlichen Kirche wurde sie durch das Konzil von 325 bekannt. Kaiser Konstantin hatte dieses Konzil einberufen. Er wollte hier eine einheitliche Regelung für den Ostertermin finden und die erbitterten Streitigkeiten um die Stellung Jesu und des Heiligen Geistes beenden. Beides gelang.

Die Osterterminreglung die auf dem Konzil in dieser Stadt festgelegt wurde, gilt noch heute. Man einigte sich hier auch auf das - ökumenisch gesehen - bedeutendste Glaubensbekenntnis, das Nizänum bzw. Nizänische Glaubens­bekenntnis.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Sinai Ephesus
Rom Nicäa

Zusatzinformationen zu Nicäa:

Man findes es auch mit "z" geschrieben: Nizäa. Zwei Aussprachen sind möglich: "Nizäa" sowie "Nikäa"

Ninive « » Nizänisches Glaubensbekenntnis