katechismus21

» Startseite  » Buchstabe K  » Kirchenübertritt  » Kirchenvorstand

Buchstabe K

Kirchenübertritt

Mit dem 14. Lebensjahr wird man religionsmündig. Dann darf man ohne Zustimmung der Eltern eine andere Konfession oder Religion wählen.

Dies ist die Bezeichnung für den Wechsel der Konfession oder Religion, wenn z. B. ein Evangelischer katholisch wird oder ein Christ sich für den Islam entscheidet. Gleichbedeutend ist das lateinische Wort Konvertierung.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Kirchenaustritt Kirchenasyl
Exegese Kirchenübertritt

Zusatzinformationen zu Kirchenübertritt:

Siehe auch: konvertieren

Kirchentag « » Kirchenvorstand