katechismus21

» Startseite  » Buchstabe K  » Kirchenvorstand  » Kirchenwahl

Buchstabe K

Kirchenvorstand

Wer leitet eine Kirchengemeinde? Diese Frage wird oft mit „die Pfarrer und Pfarrerinnen“ beantwortet. Das ist falsch. In den evangelischen Kirchen leiten sich die Gemeinden selbst und wählen dazu aus der Mitte der Gemeindemitglieder ein Leitungsgremium.

In den verschiedenen evangelischen Kirchen trägt dieses Gremium, dem die Pfarrer und Pfarrerinnen natürlich angehören, unterschiedliche Namen. Auch die katholischen Gemeinden wählen solche Leitungsgremien. Hier tragen sie einheitlich diesen Namen, der (neben Presbyterium oder Kirchengemeinderat) auch in evangelischen Kirchen verbreitet ist.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Synode Kirchenvorstand
Ekklesia Gemeindeversammlung

Zusatzinformationen zu Kirchenvorstand:

In unterschiedlichen Landeskirchen der evangelischen Kirche kennt man dieses Gremium, dass eine Gemeinde leitet, auch unter den Bezeichnungen: Ältestenkreis, Gemeindekirchenrat, Kirchengemeinderat, Presbyterium, Ältestenkreis oder einfach Gemeindevorstand. Alle bedeutenden Entscheidungen einer Gemeinde trifft dieses Gremium. Es bestimmt z. B. die Gottesdienstzeiten sowie die Art und Dauer des Konfirmandenunterrichts. Es verwaltet die Finanzen.

Kirchenübertritt « » Kirchenwahl