katechismus21

» Startseite  » Buchstabe S  » Schutzengel

Buchstabe S

Schutzengel

 

Nach alter kirchlicher Lehre bilden Engel mit den Dämonen ein Zwischenreich zwischen Gott und Mensch. Erstere sind im Auftrag Gottes unterwegs, sind seine Boten und seine Helfer. Dies ist eine besondere Art von Engel. Die katholische Kirche lehrt, dass mit der Taufe jedem Christen ein solcher Engel an die Seite gestellt wird.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Erzengel Nothelfer
Namenspatron Schutzengel

Zusatzinformationen zu Schutzengel:

Auch in Luthers Morgensegen und Abendsegen spielt der Schutzengel eine besondere Helferrolle.

 

 

questico: Schutzpatron: Der Begriff Schutzpatron ist eigentlich sinngemäß eine zweisprachige Wortwiederholung. Das lateinische Wort Patronus, von dem sich die Kürzung Patron ableitet, bedeutet so viel wie Schutzherr, Schirmherr.

In Deutschland wurden früher auch ein Brotgeber, ein Vogt als Patron bezeichnet. Es ist zutreffender statt der Bezeichnung Schutzpatron das Wort Schutzheiliger zu verwenden.

In der katholischen Kirche und den orthodoxen Kirchen gibt es nach wie vor eine unendliche lange Liste von Heiligen. Ebenso lang ist die Liste der verschiedenen Schutzheiligen, Schutzpatrone. Sowohl jedes Land, wie jede Stadt haben Schutzheilige, aber auch die einzelnen Berufsgruppen. Dabei wurde das Wirken der Schutzheiligen jeweils der Zeit entsprechend auf weitere, neu entstandene Berufs- und Personengruppen übertragen.

 

Schulgottesdienst « » Schwangerschafts- u. Konfliktberatung