katechismus21

» Startseite  » Buchstabe M  » Manna

 

Buchstabe M

Manna

 

Im Orient nennt man das Harz verschiedener Bäume und Pflanzen so und auch die Ausscheidung der Schildläuse, die auf diesen Pflanzen leben. Zum Brotbacken und als Honigersatz wird es noch heute genutzt.

Uns ist diese Speise, die oft einfach mit Brot übersetzt wird, aus der Bibel bekannt. Die Israeliten ernährten sich von ihr auf ihrem langen Weg durch die Wüste nach ihrer Flucht aus Ägypten. Sie dankten Gott für diese wundersame Gabe.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Mammon Manna
Oblaten Myrrhe

Zusatzinformationen zu Manna:

Zu Manna siehe im Buch Exodus (2. Buch Mose) das 16. Kapitel. Man kennt die Mannatamariske, die Mannaesche, den Mannaklee und die Mannaflechte. Vertrocknet die Mannaflechte und verweht sie der Wind, so entsteht der Mannaregen, den die Israeliten wohl erlebten und von dem sie sich ernährten.

Mammon « » Maria