katechismus21

» Startseite  » Buchstabe M  » Magie

Buchstabe M

Magie

So nennt man es, wenn Menschen ihre Umwelt mit Hilfe übernatürlicher Mächte beeinflussen. Es ist also die Beschwörung von Teufeln, Engeln sowie bösen und guten Geistern. Im Unterschied zum Zauber braucht der handelnde Mensch hier das Zusammenwirken mit den Geistwesen. Im Unterschied zum christlichen Glauben steht hier nicht Gott, sondern der Mensch mit übernatürlichen Fähigkeiten im Mittelpunkt.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Hokuspokus Magie
Spiritismus Theodizee

Zusatzinformationen zu Magie:

Man unterscheidet die Weiße Magie, die den Menschen nutzt und mit guten Geistern vollzogen wird von der schädlichen Schwarzen Magie, die mit bösen Geistern und dem Teufel im Bunde steht. Mit der christlichen Religion sind beide Spielarten nicht vereinbar, denn Gott lässt sich bitten, doch auf solche Pakte lässt er sich nicht ein.

Märtyrer « » Magier