katechismus21

» Startseite  » Buchstabe G  » Götze

 

Buchstabe G

Götze

 

Luther definierte, dies seien Personen und Gegenstände, an die man sein Herz hängt, die man also vergöttert, obwohl sie nicht Gott sind. So kann es ein angebeteter Medienstar sein oder das Geld, wenn es den Sinn des Lebens ausmacht.

Im Alten Testament sind dies die Götter fremder Völker und die Personen, Bilder und Gegenstände, die abergläubisch angebetet wurden. Das erste Gebot warnt davor, sie neben oder über Gott zu stellen.

Der Text ist so formuliert, dass man beim Vorlesen raten kann, um welchen Begriff aus den Bereichen Christentum, Kirche, Religion es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Amulett Moloch
Goldenes Kalb Götze

 

Zusatzinformationen zu Götze:

Wird erarbeitet

 

Gotteslob « » Grab