katechismus21

» Startseite  » Buchstabe G  » Geist Gottes

Buchstabe G

Geist Gottes

Als die Erde noch wüst und leer war, schwebte er über den Wassern, so beschreibt es die Schöpfungsgeschichte ganz zu Beginn der Bibel. Jesus sah ihn nach seiner Taufe wie eine Taube auf sich herabfahren (Matthäus 3,16); und wir Christen sind überzeugt, dass er mit der Taufe auch in unser Leben kommt. „Die von ihm getrieben sind“, steht im Römerbrief, „die sind Gottes Kinder.“

Man kann ihn nicht anfassen, und er ist doch als mächtige Kraft wirksam. Dies ist die Bezeichnung, die im Alten Testament vorherrscht. Heute sagen wir eher Heiliger Geist. Wörtlich aus dem Alten Testament übersetzt heißt er „Wind Gottes“ oder „Hauch Gottes“.

Für Religionsquiz ist der obige Text ist so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Chrisam Weihrauch
Geist Gottes Messias

Zusatzinformationen zu Geist Gottes:

Siehe auch Heiliger Geist

Geister « » Gelobtes Land