katechismus21

» Startseite  » Buchstabe T  » Todsünden

 

Buchstabe T

Todsünden

 

Gemeint sind damit diese sieben zerstörerischen Neigungen: Hochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Unmäßigkeit, Neid und Trägheit.

Die theologisch korrekte Bezeichnung für jede dieser Verhaltensweisen ist: Hauptsünde. Dagegen kennt man sie seit dem frühen Mittelalter allgemein unter diesem Begriff. Er steht zwar in vielen Büchern und Nachschlagewerken, aber ist dennoch falsch.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Versuchung Jüngstes Gericht
Exegese Todsünden

 

Zusatzinformationen zu Todsünden:

Hauptsünden heißen die im Volksmund fälschlich so bezeichneten Todsünden in der katholischen Moraltheologie, weil sie Grund für viele andere Sünden sind. Eine Todsünde dagegen begeht, wer bewusst, aus freien Stücken, eines der Zehn Gebote übertritt, um sich absichtlich von Gott zu trennen.

 

Tod « » Tohuwabohu