katechismus21

» Startseite  » Buchstabe P  » Pax

Buchstabe P

Pax

 

Von der frühen Christenheit an war es in den Gemeinden üblich, dass man sich mit einem Friedenskuss begrüßte oder damit das Abendmahl einleitete. Dazu sagte man: „Friede sei mit dir.“ Später wurde aus diesem Friedenskuss der Friedensgruß, also ein Händedruck mit Friedenswunsch.

Beide Gesten, d.h. der Friedenskuss und der Friedensgruß sowie die Grußformel „Der Friede des Herrn sei mit dir“, sind unter diesem lateinischen Namen bekannt. Das Wort heißt zu deutsch einfach: Friede.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Schalom Pax
Synopse Sanctus

Zusatzinformationen zu Pax:

Im 1. Korintherbrief 16,20 und im 2. Korintherbrief 13,12 heißt es: „Grüßt einander mit dem heiligen Kuss!“ / Siehe auch: Friedenskuss / Friedensgruß

Paulus « » Pentateuch