katechismus21

» Startseite  » Buchstabe J  » Jesaja

 

Buchstabe J

Jesaja

 

Bereits achthundert Jahre vor der Geburt Jesu sprach er Prophezeiungen aus, die als Vorhersage der Geburt Jesu gedeutet werden. Bekannt sind Verkündigungen wie „Siehe, eine Jungfrau ist schwanger und wird einen Sohn gebären“ oder „Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst“.

Viele bezeichnen ihn als bedeutendsten Propheten des Alten Testaments. Er gehört also zu den vier Großen Propheten.

Der Text ist so formuliert, dass man beim Vorlesen raten kann, um welchen Begriff aus den Bereichen Christentum, Kirche, Religion es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Jesaja Mose
Ninive Aaron

 

Zusatzinformationen zu Jesaja:

Die beiden biblischen Stellen, in denen Jesaja die Geburt eines Retters, eines Friedefürsten vorhersagt, finden wir bei Jesaja 9,5 und 14,7.

Die Einteilung der biblischen Propheten in große und kleine Propheten sowie eine Liste der Propheten findest du unter dem Stichwort: Propheten

 

Jerusalem « » Jesuiten