katechismus21

» Startseite  » Buchstabe I  » INRI

Buchstabe I

INRI

Über Jesu Kopf wurde ein Schild am Kreuz befestigt mit der Aufschrift: "Jesus von Nazareth, König der Juden." Dieser Satz war in lateinischer Sprache abgefasst und lautete somit: Jesus Nazarenus, Rex Judaeorum.

Wahrscheinlich beinhaltete die Tafel auf dem Kreuz Jesu aus Platzgründen nur die Anfangsbuchstaben dieser Worte. Da konnte man also diese vier Buchstaben lesen.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

DPSG JHWH
Kita INRI

Zusatzinformationen zu INRI:

Banner INRI

Der Spruch "Jesus Nazarenus, Rex Judaeorum" (INRI) war eine Verhöhnung, denn Jesus war verurteilt worden, weil er behauptet hatte, Gottes Sohn und damit König der Juden zu sein.

INRI in der Bibel (Johannesevangelium)

Pilatus aber schrieb eine Aufschrift und setzte sie auf das Kreuz; und es war geschrieben: Jesus von Nazareth, der Juden König. Diese Aufschrift lasen viele Juden, denn die Stätte, wo Jesus gekreuzigt wurde, war nahe bei der Stadt. Und es war geschrieben in hebräischer, lateinischer und griechischer Sprache. Da sprachen die Hohenpriester der Juden zu Pilatus: Schreibe nicht: Der Juden König, sondern dass er gesagt hat: Ich bin der Juden König. Pilatus antwortete: Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben. (Johannes 19,19-22)

Inquisition « » Interkommunion