katechismus21

» Startseite  » Buchstabe F  » Friedensdekade

Buchstabe F

Friedensdekade

Eingeführt wurde diese Friedensinitiative zunächst in den Niederlanden. 1980 wurde die Idee dann von den evangelischen und katholischen Kirchen in der Bundesrepublik und der damaligen DDR übernommen. Über zehn Tage erstrecken sich die verschiedenen Veranstaltungen, zu denen Vorträge, Gottesdienste, Andachten und Demonstrationen gehören.

Dies sind die jährlich wiederkehrenden zehn Tage des kirchlichen Einsatzes für den Frieden.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Aktion Sühnezeichen Woche für das Leben
Passionszeit Friedensdekade

Zusatzinformationen zu Friedensdekade:

Das Wort Dekade bezeichnet immer eine Einheit von zehn, wie zehn Stunden, zehn Tage oder zehn Jahre. Das Symbol „Schwerter zu Pflugscharen“ ist zum Erkennungszeichen der Friedensdekade geworden.

Es wurde in der DDR entwickelt. Dahinter steht ein Text, den wir gleichermaßen in den biblischen Büchern Micha sowie Jesaja finden: „Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen.“ Eine Abbildung dazu steht als Denkmal auf dem Gelände des UNO-Hauptgebäudes in New York. Es ist ein Geschenk Russlands und zeigt einen kräftigen Krieger, der ein Schwert zu einer Pflugschar umschmiedet.

Freikirche « » Friedensgruß