katechismus21

» Startseite  » Buchstabe A  » Augustinus

 

Buchstabe A

Augustinus

 

Es ist ein bedeutender Kirchenlehrer, Bischof und Heiliger, der von 354 bis 430 lebte. Er hinterlies viel bedeutende Schriften und zählt zu den Kirchenvätern.

Prägend für die kirchliche Sexuallehre ist seine Behauptung, Sexualität dürfe auch in der Ehe nur praktiziert werden, um Kinder zu zeugen. Sexualität ohne Kinderwunsch würde das Ehebett zum Bordell machen. Seine Thesen bestimmen noch heute die katholische Sexuallehre.

Der Text ist so formuliert, dass man beim Vorlesen raten kann, um welchen Begriff aus den Bereichen Christentum, Kirche, Religion es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Franziskus Quirinius
Paulus Augustinus

 

Zusatzinformation zu Augustinus:

Er ist auch unter folgenden Namen bekannt: Augustinus von Hippo, Augustinus von Thagaste, Aurelius Augustinus, Augustin. Er wurde 13. November 354 in Tagaste (im heutigen Algerien) geboren und starb am 28. August 430 in Hippo (heute Annaba in Algerien).

Die Sexuallehre des Augustinus aus dem 4. Jahrhundert hat bewirkt, dass die Sexualität des Menschen von der Kirche stets negativ bewertet wurde. Es hieß im Mittelalter, man würde durch sie unrein und müsse sich ihrer enthalten, wenn man Gott nahe kommen wolle.

Augustinus ist auch bekannt durch seine weisen Sprüche, die bei Kasualien sehr beliebt sind. Wir haben viele dieser Sprüche gesammelt und auf Sonderseiten zusammengestellt:

"Ein Mensch, den wir liebten, ist nicht mehr da. Aber er ist überall, wo wir sind und seiner gedenken." (Augustinus) Mehr Sprüche des Augustinus zur Trauer

"Du bist ein Kind der Gnade. Wenn Gott dir die Gnade deshalb gab, weil er sie umsonst gab, so liebe ihn auch umsonst. Liebe Gott nicht um Lohn; er selbst sei dein Lohn!" Mehr Sprüche des Augustinus zur Taufe

"Der hat immer etwas zu geben, dessen Herz voll ist von Liebe." (Aurelius Augustinus) Mehr Sprüche des Augustinus zu Liebe

Augustus « » A und O