katechismus21

» Startseite  » Buchstabe W  » Wiedergeburt

Buchstabe W

Wiedergeburt

 

Als der Popsänger Michael Jackson damals öffentlich behauptete, er hätte dieses Phänomen erlebt, erklärte die Boulevardpresse ihn für verrückt. Sie titelte: „Michael Jackson behauptet, früher schon einmal gelebt zu haben.“ Dabei wollte er nur ausdrücken, dass er durch die Taufe ein neuer Mensch geworden war.

Dieses zentrale Phänomen des christlichen Glaubens wird oft falsch verstanden. Es gilt als Geschenk des Heiligen Geistes. Der physische Mensch ist nach diesem tiefgreifenden Ereignis noch derselbe, das Leben geht weiter. Doch seine Zielsetzungen und Maßstäbe wandeln sich durch die Nähe Gottes derart, dass er sich wie in einem neuen Leben vorkommt.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Vergebung Wiedergeburt
Absolution Ewiges Leben

Zusatzinformationen zu Wiedergeburt:

Buddhisten und Hindus verstehen unter Wiedergeburt  die reale neue Geburt nach dem Tod. Sie ist für sie nicht erstrebenswert. Endgültiges Heil erlangen sie erst, wenn sie aus dem Kreislauf des Wiedergeborenwerdens erlöst sind.

Wichern, J. H. « » Woche der Brüderlichkeit