katechismus21

» Startseite  » Buchstabe O  » Osterbräuche

Buchstabe O

Osterbräuche

 

Diese speziellen Bräuche stammen zum Teil noch aus heidnischer Zeit, werden nun aber christlich gedeutet. Zu diesem Brauchtum gehören insbesondere das Essen von Eiern, die als Symbol für Leben und Auferstehung angesehen werden, das Backen von Hasen (Symbol für Fruchtbarkeit) und Lämmer, als herkömmliche Opfertiere Sinnbild für Jesus als Lamm Gottes und seine Hingabe für die Menschen .

Auch das mittlerweile fast vergessene Osterlachen, also das öffentliche, laute Lachen als Ausdruck der Freude über Jesu Auferstehung, gehört unter diese Überschrift.

Für Religionsquiz ist der obige Text ist so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Prozession Abstinenz
Dankopfer Osterbräuche

Zusatzinformationen zu Osterbräuche:

Siehe auch: Ostern / Lamm

Orthodoxe Kirche « » Osterei