katechismus21

» Startseite  » Buchstabe O  » Offene Jugendarbeit

Buchstabe O

Offene Jugendarbeit

 

Jugendarbeit kann auf zweifache Weise geschehen. Einmal gibt es sie im Rahmen von Vereinen und Verbänden. Andererseits gibt es diese Form, bei der den Kindern und Jugendlichen Räumlichkeiten, Material und Personal für die Freizeitgestaltung zur Verfügung gestellt werden. Sie können das Angebot nutzen, ohne sich einem Verein, einer Organisation oder einer festen Gruppe anzuschließen.

Für Religionsquiz ist der obige Text ist so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Konfirmandenarbeit Gastfreundschaft
Kinderchor Offene Jugendarbeit

Zusatzinformationen zu Offene Jugendarbeit:

Offene Jugendarbeit geschieht in der Regel in Häusern der Offenen bzw. Teiloffenen Tür (HOTs und TOTs). Diese Form der Jugendarbeit kam nach dem Zweiten Weltkrieg aus Amerika zu uns, da die bis dahin typisch deutsche Verbandsjugendarbeit in starke internationale Kritik geraten war.

Siehe auch: Verbandsjugendarbeit / Haus der offenen Tür

Offenbarung des Johannes « » Okkultismus