katechismus21

» Startseite  » Buchstabe K  » Kreuzzeichen

 

Buchstabe K

Kreuzzeichen

 

Es ist eine Geste, die Geistliche beim Segen ausführen. Dieses Zeichen ergänzt oder ersetzt die Handauflegung.

Verbunden wird diese Segensgeste zumeist mit den Worten: „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen."

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Symbol Handauflegung
Ritual Kollektieren

 

Zusatzinformationen zu Kreuzzeichen:

Die trinitarische Formel erinnert an den Taufbefehl Jesu: „Taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes" (Matthäus 28,19.20). Die Bekreuzigung ist also eine Tauferinnerung. Insbesondere bei katholischen Christen ist es Brauch, sich selbst zu bekreuzigen.

Siehe auch: Selbstbekreuzigung

Kreuzweg « » Kreuzzüge