katechismus21

» Startseite  » Buchstabe A  » A. D. / Anno Domini  » Adam

Buchstabe A

A. D.

Unser Kalender, der die Jahre seit der Geburt Jesu zählt, ist zwar schon seit dem 5. Jahrhundert bekannt, war aber bis ins späte Mittelalter nicht selbstverständlich. Verschiedene Zeitrechnungen waren in Europa nebeneinander üblich.

Finden wir diese beiden Buchstaben vor oder nach einer Jahreszahl, so wissen wir, dass es sich um die christliche Zeitrechnung handelt.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

r.k. A und O
A.D. AT

Zusatzinformation zu A. D.

A. D. ist die Abkürzung für die lateinischen Worte Anno Domini, zu Deutsch "Jahr des Herrn". Mit Herr ist Jesus gemeint. Bis ins späte Mittelalter war auch die römische Zeitrechnung verbreitet. Die begann mit der Gründung der Stadt Rom im Jahre 753 v. Chr. Gleichzeitig kannte man die Diokletianische Ära bzw. Märtyrer-Ära, die sich auf den Amtsantritt des Kaisers Diokletian im Jahre 284 n. Chr. bezog. Auch die jüdische Rechnung, die von Beginn der Schöpfung der Welt zählt, war verbreitet.

Eine Jahresabfolge, gebunden an ein bestimmtes Ereignis, nennen wir eine “Ära”; nach unserem Kalender leben wir also in der Christlichen Ära.

Auf einer extra Seite beschreiben wir ausführlich Entstehung und Hintergründe der christlichen Ära.

A capella « » Adam