katechismus21

» Startseite  » Buchstabe V  » Volkstrauertag

Buchstabe V

Volkstrauertrag

 

Dies ist ein jährlicher Gedenktag, der erstmalig vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts eingeführt wurde. 1952 hat ihn der Deutsche Staat wiederbelebt. Es ist also eher ein staatlicher als ein kirchlicher Feiertag.

Der Termin ist jeweils der zweite Sonntag vor dem 1. Advent. Gedacht wird in besonderen Feierstunden und Gottesdiensten an die Verstorbenen der letzten beiden Weltkriege und an die Opfer des Nationalsozialismus.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Totensonntag Epiphanias
Buß- und Bettag Volkstrauertag

Zusatzinformationen zu Volkstrauertag:

Wird bearbeitet

Volkskirche « » v. Bodelschwinghsche Anstalten