katechismus21

» Startseite  » Buchstabe V  » Valentinstag

Buchstabe V

Valentinstag

Will man es kritisch sehen, so kann man sagen, dieser Tag sei nur erfunden worden, um Geschäfte mit der Liebe zu machen. Doch man sollte auch wissen, dass in den ersten Jahrhunderten unserer Zeit jeder christliche Geistliche mit dem Tode bestraft wurde, der Liebenden den Segen Gottes zusprach. So erging es dem Bischof von Terni, einer Stadt in der Nähe Roms. Er wurde hingerichtet, weil er Liebespaare unterstützte, schütze und traute. Der Name dieses Märtyrers war Valentin.

Er starb am 14. Februar des Jahres 268. Daher wurde in der Neuzeit dieser Tag der Liebenden auf den 14. Februar gelegt.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Martinstag Reformationstag
Halloween Valentinstag

Zusatzinformationen zu Valentinstag:

Männer bringen ihrer Angebeteten an diesem Tag möglichst früh einen Blumenstrauß, weil behauptet wird, ein Mädchen werde den Jungen heiraten, den sie an diesem Tag als Ersten erblickt.

Urnenbeisetzung « » Vaterunser