katechismus21

» Startseite  » Buchstabe M  » Mea Culpa

 

Buchstabe M

Mea culpa

 

Als die katholischen Gottesdienste noch in lateinischer Sprache gehalten wurden, schlug man sich beim allgemeinen Sündenbekenntnis mehrfach an die Brust und rief dabei diese beiden lateinischen Worte aus.

In der Umgangssprache hört man diesen Ausdruck oftmals noch heute als Ausdruck der Entschuldigung. „Meine Schuld“ heißen die Worte wörtlich übersetzt.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Ave Maria Mea culpa
Agnus Dei kyrie eleison

Zusatzinformationen zu Mea culpa:

Wird erarbeitet

Matthäusevangelium « » Meditation