katechismus21

» Startseite  » Buchstabe I  » Index

Buchstabe I

Index

Allgemein versteht man darunter ein Register, ein geordnetes Verzeichnis.

Früher war dies die Liste von Büchern, die nach Anordnung des Papstes von katholischen Gläubigen nicht gelesen werden durften. Seit dem Mittelalter bis 1966 galt diese Verbotsliste, auf der auch Werke von Heinrich Heine oder Immanuel Kant standen.

Heute bezeichnet man so die von staatlichen Kontrollinstituten herausgegebene Auflistung jugendgefährdender Schriften und Filme, zu denen nur Volljährige zugriff haben dürfen.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Symbol Konkordat
Dogma Index

Zusatzinformationen zu Index:

Der päpstliche Index hieß genau "Index librorum prohibitorum", also Verzeichnis verbotener Bücher. Die letzte Aktualisierung erschien 1948.

Immanuel « » Inkarnation