katechismus21

» Startseite  » Buchstabe G  » Guter Hirte

Buchstabe G

Guter Hirte

Jesus nannte sich selbst so. Er drückte damit aus, wie sehr er bereit ist, sich um jeden einzelnen Menschen zu kümmern. Der Begriff ist eine Auszeichnung. Könige wurden so bezeichnet; aber nur jene, denen die Menschen offensichtlich am Herzen lagen. Ohne Erklärung verstand man dieses Bild, denn die Schafzucht war überall verbreitet.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Lamm Agnus dei
Sündenboch Guter Hirte

Zusatzinformationen zu Guter Hirte:

Hirte mit Schafen

Bekannt ist das Bild des Hirten durch den Psalm 23 "Der Herr ist mein Hirte".

Auf unserer Seite "abschiedstrauer.de" finden Sie eine moderne Übertragung des Psalms 23.

Jesus trägt ein Lamm.

Jesus als guter Hirte ist ein beliebtes Motiv der christlichen Kunst.

Grüne Damen «  » Habakuk