katechismus21

» Startseite  » Buchstabe F  » Fanatismus

Buchstabe E

Fanatismus

Wenn man sich für etwas Übergeordnetes einsetzt, wie Gott oder das Vaterland, dann läuft man Gefahr, den einzelnen Menschen nicht mehr zu sehen, andere Meinungen nicht mehr zu akzeptieren und die eigne Sache als das absolut Höchste anzusehen. Menschen, die einem solchen Denken und Handeln verfallen sind, glauben zwar, sich für eine besondere Wahrheit einzusetzen; sie verachten aber die Menschlichkeit.

Dies ist der Begriff für ein liebloses, enges Denken und Handeln, gekennzeichnet von Intoleranz gegenüber anderen Meinungen und des Besessenseins von einer Idee oder einem Glauben.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Vulgata Fanatismus
Kreuzweg Okkultismus

Zusatzinformationen zu Fanatismus:

Genau betrachtet sind Fanatiker sehr unsicher und finden nur in diesem begrenzten Weltbild Halt und Sicherheit. Das ist ganz und gar nicht christlich, denn das Höchste für uns Christen sind der Mensch und die Menschlichkeit. Für die Liebe zum Menschen ist Jesus gestorben, nicht für eine Ideologie.

Familiengottesdienst « » Farben