katechismus21

» Startseite  » Buchstabe B  » Bach  » Bahnhofsmission

Buchstabe B

Bach, Johann Sebastian

1685 wurde dieser spätere Komponist und Kirchenmusiker geboren. Mit 15 wurde er Chorknabe in Lüneburg. Bevor er 1750 fast erblindet starb, war er über 27 Jahre lang Kantor an der Thomaskirche in Leipzig.

In Leipzig entwickelte er sich zu einem außerordentlichen Orgelspieler und Komponisten. 20 Kinder hatte er aus zwei Ehen. Vier Söhne wurden ebenfalls als Komponisten bekannt. Er gilt als größter Kirchenmusiker aller Zeiten.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Gerhart, Paul Klepper, Jochen
Bach,Johann Sebastian Luther, Martin

Zusatzinformation zu Johann Sebastian Bach:

Bachs Söhne, die ebenfalls bedeutende Komponisten wurden, sind: Wilhelm Friedemann Bach, Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Christoph Friedrich Bach und Johann Christian Bach. Bachs bekanntestes geistliches Werk ist die Matthäuspassion.

Wurde Bach am 21. März oder am 31. März 1685 geboren?

Papst Gregor der VIII. hatte im Jahr 1582 die Gregorianische Kalender eingeführt. Durch diese Kalenderreform vielen 10 Tage weg; dem 4. Oktober 1582 folgte direkt der 15. Oktober. Doch der neue (katholische) gregorianische Kalender wurde in protestantischen Regionen lange Zeit abgelehnt. Da galt noch der julianische Kalender, so in Eisenach, dem Geburtsort Bachs. Also wird Bachs Geburtsdatum oft unterschiedlich angegeben: mit dem damals dort gültigen Datum, dem 21. März 1685 sowie dem 31. März nach unserer heutigen Rechnung.

Babylonische Sprachverwirrung « » Bahnhofsmission