katechismus21

» Startseite  » Buchstabe A  » Atheismus  » Auferstehung

Buchstabe A

Atheismus

In dieser Philosophie wird der Glaube an eine höhere Macht als Einbildung bezeichnet, da man meint, alle Bereiche der Welt und des Universums allein mit den Naturwissenschaften erklären zu können.

Das Wort ist zusammengesetzt aus den beiden griechischen Worten für "ohne" und "Gott". Es bezeichnet die pilosophische Leugnung jeglicher höheren, göttlichen Macht.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Gotteslästerung Atheismus
Okkultismus Ökumene

Zusatzinformation zu Atheismus:

Im Altertum war Atheismus das Wort für die Philosophie, die keinen Platz für die damals herrschenden Götter hatte. Bekannte Persönlichkeiten wie Sokrates waren Anhänger dieses Standpunktes. Da auch die Christen die damals angebeteten Götter ablehnten, wurden sie ebenfalls zu den Atheisten gerechnet.

AT «  » Auferstehung